Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
8,19€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 15.08.2015
Zum Shop
Preise Update 20.06.20

Über das Spiel

WARSHIFT is a unique mix of Action, Strategy, Role-playing gameplay elements that forms an innovative game genre. You can collect resources, build bases, manage armies, and then come down to keep the enemies at gunpoint, gain experience in dynamic battles and customize your main characters or vehicles. It requires a complete change of your play style.

In 2062, the colonial planet “Enigma” was invaded by an aggressive alien race Atroid’s from the parallel world that has gone into our universe through the hypothetical “Gates of Chaos”. This non-material beings were forced to clothe their energy nucleuses in the strong physical shells (exoskeletons), as they needed to have impact on the environment in our world. As a result, they created an army of alien droids which are capable to fight in any environment and at any temperature. The fortifications of the planetary defense line turned out to be not effective against the powerful energy weapon used by the aliens. Soon, the biosphere of the planet felt the destructive power of their deadly attack, and a half of its surface turned into a lifeless desert. The miner colony garrison that was made up of volunteer soldiers suffered huge losses and was urgently evacuated. All resource extraction works on the planet were suspended, and corporations began to bear huge losses. But, after numerous antiwar protests, the government of the Colonial Republic did not want to risk human lives, and scientists had to create an entirely new army of intergalactic operations. The republican fleet and the assault battalion “Delta”, consisting of cyber-guards, heavy machinery and robotic drones-transformers was sent to the planet. The Commanders who have telepathic skills control that steel armada while being aboard the ARKS. For the purpose of their own safety, they are forbidden to leave the ARK. However, they can be directly involved in battles as operators of combat avatars (unmanned combat robotic vehicle).
If any combat avatar gets a critical damage, it will be immediately evacuated and, after a quick repair, again will be sent to the battlefield. But, if the aliens are still able to destroy all the ARKS, the Colonial Republic will lose control of the planet forever..

Systemanforderungen

  • CPU: 2.4 GHz Dual Core
  • GFX: Nvidia GeForce GTX 560 / ATI Radeon HD 5870
  • RAM: 4 GB RAM
  • Software: Windows 7
  • HD: 5 GB verfügbarer Speicherplatz
  • SFX: Sound: DirectX compatible sound card
  • DX: Version 9.0c
  • MISC: Over time graphics content and programming changes will change the system requirements for this game.
  • LANG: Englisch
  • CPU: Intel Core i7
  • GFX: Nvidia Geforce GTX 780
  • RAM: 8 GB RAM
  • Software: Windows 7 or higher
  • HD: 5 GB verfügbarer Speicherplatz
  • SFX: Sound: DirectX compatible sound card
  • DX: Version 11
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • MISC: Over time graphics content and programming changes will change the system requirements for this game.
  • LANG: Englisch

Steam Nutzer-Reviews

276 Produkte im Account
73 Reviews
Empfohlen
324 Std. insgesamt
Verfasst: 08.02.16 16:47
In dieser Review folgt ein unorganisiertes Misch-Masch aus Pro und Contra, da ich es wieder nicht auf die Reihe gebracht hab‘ Struktur in meinen Text unterzubringen. Viel Spaß!

Ich hatte Erwartungen an WARSHIFT. Das Design war neu und interessant, die Grafik sehr schön und das Einbeziehen von typischen Third-Person- Elementen in einem Strategie Shooter hat mich als Laie im Genre sehr angezogen. Es ist damit seit Stronghold Crusader 2 das einzige Strategiespiel, mit dem ich mich in den letzten Monaten beschäftigt habe (aber das nur so nebenbei).
Ich hoffte auf ein Langzeiterlebnis, welches sein Potential doch auch bitte ausschöpfen möge; Ein Shooter in einem Strategiespiel? Wär‘ schon cool, oder? Umso besser, dass bei der Entwicklung vor allem großes Augenmerk auf die Singleplayerkampagne gelegt wird. Und, hat es sich gelohnt, dass Spiel für allein diesen Punkt zu erwerben?
Nun, nicht wirklich. Nach 10 Missionen und 4,5 Stunden ist’s schon gewesen. Die Handlung; Wir sind die Republik und müssen die Aliens fertig machen… und Roboter gibt’s auch. Soweit ich dem Plot gefolgt bin, wird es auch nicht viel interessanter. Leider. Ich stehe nämlich (vor allem bei Sci-Fi und Fantasy) besonders auf Hintergrundstory zu Planeten, Völkern und Technologien. Man merkt hier nichts davon. Ja, die Welten sehen wirklich interessant und nett gestaltet aus, aber das sagt mir nicht, warum sich mein Gegner genau hinter einen Vulkan breit gemacht hat, oder warum wir uns gegenseitig mit Energiebällen bewerfen. Ich bezweifle übrigens, dass nach dem ominösen „The Final Battle“ noch etwas Information nachgepatcht bekommt. Aber ist ja nur der bittere Beigeschmack in einem Videospiel heutzutage… juckt doch niemanden, was? *seufz* machen wir einfach mit dem Gameplay weiter…

[h1]Das Gameplay[/h1]

Aber wozu braucht ein Strategiespiel schon eine nette Handlung, schließlich ist das Gameplay doch worauf alle Spiele bauen. Und tatsächlich spielt WARSHIFT hier seine Trumpfkarte aus. Trotz der Kürze der Kampagne sind dafür die einzelnen Missionen sehr abwechslungsreich. Wohl wegen dem spielbaren Avatar, der 4 verschiedene Formen annehmen, und verbessert werden kann. Ich hätte zwar gerne entschieden, auf welche Mission ich welchen Avatar mitnehmen wollte, aber irgendwie ist die Auswahl doch recht fair; Dünner Roboter bei Punkt-zu-Punkt-springen-und-Gegner-töten- Aufgaben und dicke Roboterechsen, wenn man die feindliche Basis der Planetenoberfläche gleichmachen muss. Nebenbei sind auch klassische Strategieelemente dabei; Ressourcen sammeln, Kasernen bauen und verteidigen, etc. wenn auch das bauen von Objekten nur an vom Spiel vorgegebenen Stellen auf der Karte durch Energiequellen möglich ist (das ist aber nichts Schlechtes, es wirkt eher wie das Erstellen von kleinen Außenposten), blöd nur, dass man erst dort bauen kann, wenn man seinen Avatar erstmal dahingeschickt hat, was (wenn man mal mit etwas anderem beschäftigt ist) nicht selten dauert und natürlich auch nervt. Und damit kommen wir schon zum nächsten Punkt; die KI des Gegners ist entweder dumm, oder zu stark; Entweder es ist immer dieselbe Angriffsroute, oder es kommen Horden gleichzeitig und erobern Energiequellen, als seien meine Geschütztürme nur kindersicherungen in Steckdosen. Eigentlich ist es nicht weiter schlimm, da man ja jederzeit die Schwierigkeit anpassen kann, nur wundert es mich schon, dass das letzte Gefecht nicht so herausfordernd war, wie der Weg dorthin…

Dabei gibt es noch genügend Stoff für mehr…
Vielleicht eine Alien-Kampagne, die zeigt, wie die Viecher an die Macht gekommen sind. Noch mehr Raumschlachten oder eine Mission unter Wasser. Die Mechaniken sind alle vorhanden und Luft nach oben gibt es reichlich. Legt man das (zusätzlich) schlechte Sounddesign mal beiseite, ist das das schönste Strategiespiel, welches ich je gesehen habe und den Rest kann man noch gut verbessern.

Zufügen sollte ich noch, dass der Einstieg hier nicht einfach war. Tutorials sind auf YouTube verlinkt, die deutliche Schwierigkeiten für nicht-Englischsprachige bedeuten könnten. Wer sich Hals-über-Kopf in’s Spielgeschehen wirft, wird schnell in den Arsch getreten bekommen. Ein ingame Tutorial, das es leicht angehen lässt, wäre wünschenswert.

Außerdem gibt es noch keinen online-Multiplayer von hauseigenen Servern, was im Genre eigentlich Gang und Gebe sein sollte. Ich hätte niemanden hier, der sich das Spiel zulegen würde und gegen die KI ist es nur auf manchen karten spaßig. Also, solange es noch Spieler gibt, die sich auf neue Inhalte freuen, muss das schnellstens behoben werden.
Schaut also unbedingt beim Kauf danach, ob ein online- Multiplayer vorhanden ist, andererseits möchte ich bis dahin vom Kauf zu 18€ abraten. Ich weiß, dass dieses Projekt von einem Ein-Mann- Entwickler entwickelt wurde (und da schon meinen Respekt), aber ich kann deswegen die Arbeit nicht minder kritisieren…

[h1]Fazit[/h1]

Wichtig: Diese Rezension wurde durch Zusendung eines Spielekeys zu Reviewzwecken verfasst.

Preis- /Leistungsverhältnis: Befriedigend -> 18€ sehe ich ein wenig überteuert, wenn man auch berücksichtigen sollte, dass es den Entwickler unterstützt. Für die Hälfte ist man da eher aufgehoben. Zumindest, bis es neue Inhalte gibt.

Versionsstand der Review: alpha 1.44

Bewertung: Durchschnittlich -> Interessanter Wechsel von Vogelperspektive und 3rd Person auf dem Schlachtfeld. Leider, jedoch schwächelt im Rest.


Anhang

Diese Review ist Teil des Kurators, der German_Gamer_Community, wenn ihr es passend oder hilfreich fandet, besucht uns doch bitte.
Weiterlesen
113 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
647 Std. insgesamt
Verfasst: 02.01.16 23:45
Zu WARSHIFT kann ich nur sagen das Spiel hat sehr viel potenzial:
Am Balancing muss noch gearbeitet werden die Aliens sind an einigen punkten zu Stark
aber die Matches Mensch gegen Mensch machen sehr viel spaß.
Grafisch gesehen ist das Spiel eine wucht und kann sich mit vielen anderen Spielen messen.
Musikalisch bin ich begeistert die Musik ist die perfekte untermalung bei Massenschlachten.
Das der Multiplayer noch in der entwicklung ist spürt man aber das potenzial ist vorhanden.

alles in allem ein sehr schönes Spiel das mir viel Spaß bereitet.
Weiterlesen
84 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
177 Std. insgesamt
Verfasst: 20.08.15 13:27
Eines der wernigen Spiele für die ich eine bewertung abgeben will um die popularität und die aufmerksamkeit auf dieses einmann projekt zu lenken :) (sofern es meine wenigkeit auch zulässt :)

Warshift kann bereits jetzt sovieles besser als so einige grosse marken, die schlcht bombastische grafik geparrt mit strategie und ego steuerung ist einfach beeindruckend ..

flüssige und detailreiche darstellungen soviel der nahtlose übergang von nah und fern perspektiven ist sehr gut ausgearbeitet worden, und dennoch ist es noch early access!

zum jetzigem preis und die bereits vorhandenen möglichkeiten ist aufjedenfall eine klare Kaufempfehlung und definitiv einfach Geil, auch wenn ich nur ganz wenig das spiel gezockt habe sind mir viele strategie spiele bekannt und dieses hier ist eine perle und jedes risiko wert.

bin mal zurück zum Schlachtfeld und berichte euch auch wenn mir die Spielmechanik vollends klar ist.. o7
Weiterlesen
324 Produkte im Account
34 Reviews
Nicht Empfohlen
242 Std. insgesamt
Verfasst: 13.02.20 22:26
Zuerst das positive:
-dass man seinen commander in der verfolger perspektive steuern und hochleveln kann ist cool.
-man gibt eine einzige baureihenfolge und setzt einen sammelpunkt oder lässt den voreingestellten (gegnerisches HQ) und kann sich auf den rest konzentrieren.
-die grafik ist so lala, läuft auch auf alten pcs

jetzt das negative:
-alles andere.
etwas ausführlicher?
-erstes großes manko ist die katastrophale wegfindung. man schickt eine gruppe panzer truppen was auch immer los und diese bewegt sich IN EINER REIHE!!!! hintereinander her, wobei gerne die anfälligen artillerie einheiten munter vorne weg dümpeln...
-die ki ist ein witz, selbst COH und SUPREME COMMANDER haben bessere ki und wegfindung und die sind schon unterste schublade
-die ki hat gerne aussetzer, wenn mehr als 50 einheiten unterwegs sind. das äussert sich gerne in sowas wie gegner werden ignoriert, ganze armeen drehen urplötzlich um und laufen den KOMPLETTEN weg bis zur kaserne zurück um dann erneut loszumarschieren.
-die Helden einheiten sind unausgeglichen, es gibt entweder den ultimativen zerstörer der in 5 sekunden auf endlevel ist und alles wegrockt und nuklearbomben wegsteckt wie mückenstiche... und halt die anderen die nix können und umfallen wenn auf der anderen seite der map jemand furzt.
-die steuerung ist jenseits von gut und böse, man selektiert eine einheit/ oder armee... und dann darf man AUF KEINEN FALL per minimap/ pfeiltasten etc abkürzen und den gewünschten punkt auswählen, nein, man muss ÜBER DIE KOMPLETTE MAP scrollen und den punkt manuell anwählen. und selsbt dann besteht eine (getestet) 85%ige wahrscheinlichkeit, dass die auswahl aufgehoben wird und man erneut anfangen darf.
-es gibt EXAKT 4 maps

Um es zusammenzufassen: das Spiel ist unfertig, hat potential, aber in der jetzigen fassung empehle ich eine deinstallation

Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Warshift

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

PC

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release15.08.2015 GenreAction-Strategie Entwickler Cyril Megem Publisherkeine Infos Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 3134 Erstellt 24.07.16 21:00 ( nilius ) Bearbeitet ( nilius ) Betrachtet 1076 GameApp v3.0 by nilius