• Mass Effect: Buch Cover zum neusten Roman Vergeltung.
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Buch Cover zum neusten Roman Vergeltung.
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect
  • Mass Effect: Screenshot - Mass Effect

Spielesammlung

19,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 06.06.2008
Zum Shop
Preise Update 22.11.20

Über das Spiel

Die preisgekrönte Weltraumsaga Mass Effect des kanadischen Entwicklungsstudios Bioware wird im Mai 2008 von EA für den PC veröffentlicht. Erlebe das preisgekrönte Action-RPG von BioWare in beeindruckend hoher Auflösung und mit optimierter PC-Steuerung (Maus/Tastatur, Gamepad).

In dem für diese Plattform überarbeiteten Rollenspiel übernimmt man die Rolle von Commander Shephard und muss die Galaxis vor der bevorstehenden Zerstörung bewahren. In der faszinierenden Geschichte erwarten den Spieler heroische Taten, Verrat, schwierige Entscheidungen und ein Universum, das von einer Vielzahl einzigartiger Lebewesen bevölkert wird. Saren, ein abtrünniges Mitglied der elitären und unberührbaren Spectre, hat herausgefunden, wie er eine apokalyptische Macht in der Galaxie freisetzen kann, und nur du stehst ihm im Weg. Du musst alles in deiner Macht stehende tun, um Saren aufzuhalten. Nur so rettest du das Leben von Milliarden und verhinderst die Rückkehr einer altertümlichen Macht, die versessen darauf ist, alles organische Leben zu zerstören.

Systemanforderungen

  • CPU: 2,4 GHz
  • GFX: GF 6800 GT / ATI X1300 XT
  • RAM: 1024 MB
  • Software: WINDOWS XP/VISTA
  • HD: 12 GB
  • SFX: Standard-Soundkarte
  • CPU: 2,6
  • GFX: GF 7900 GTX / ATI X1800 XL
  • RAM: 2048 MB
  • Software: WINDOWS XP/VISTA
  • HD: 12 GB
  • SFX: 5.1-Soundkarte

Steam Nutzer-Reviews

343 Produkte im Account
287 Reviews
Empfohlen
3359 Std. insgesamt
Verfasst: 24.02.20 13:47
Mass Effect 1

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1984442838

POSITIVES

+ sieht mit maximaler Auflösung (s. u.) selbst heute noch wirklich großartig aus (Unreal Engine 3, u. wurde für die PC-Version nochmals verbessert)
+ lebensechte Gesichts- und vor allem Bewegungsanimationen
+ epischer Soundtrack mit hohem Wiedererkennungswert (Abspanntrack der Rockband Faunts)
+ sehr professionelle deutsche Vollvertonung inklusive der eigenen Antworten
+ Kodex mit vertonten(!) Primäreinträgen und diversen Texten
+ vertonte aktuelle Nachrichten während Aufzugfahrten bei denen unsere Handlungen sogar thematisiert werden
+ individueller Gesichtseditor, als auch freie Wahl des Geschlechts
+ Charaktererstellung mit drei möglichen Vorgeschichten und Psychologischen Profilen
+ 6 Militärspezislisierungen (Charakterklassen): Soldat, Techniker, Experte, Infiltrator, Wächter und Frontkämpfer
+ diverse Talente
+ intuitives „Cinematic Design“ Dialogauswahlsystem das Gespräche mit NSC revolutioniert hat
+ spannende und interessante Gespräche
+ Entscheidungen und spürbare Konsequenzen
+ eigenes Verhalten verändert unsere Gesinnung entweder immer mehr Richtung „Vorbildlich“ oder „Abtrünnig“ was am Ende von Bedeutung ist
+ Waffen- und Munitionsupgrades
+ Biotik zur Manipulation dunkler Energie: Telekinese, Kinetische Felder und Verzerrungskräfte die jeweils weiter und spezifischer ausgebaut werden können
+ 6 mögliche Begleiter: der Wächter Kaidano, der Turanische Agent Garrus Vakarian, die Soldatin Ashley Williams, der Kroganische Kampfmeister Urdnot Wrex, die Quarianische Maschinistin Tali‘Zora, und die Asari Quarianer Expertin Liara T‘Soni
+ romantische Beziehungen zu einigen Begleitern möglich
+ einige Begleiter können auch im Laufe der Handlung sterben, als Konsequenzen unserer Entscheidungen
+ viele unterschiedliche Alienrassen: die roboterhaften Geth, schwerfällige und langsame Elcor, quallenartige sehr höflichen Hanar, die insektoiden Keeper, kriegerische Kroganer die Opfer der Genophage wurden, Handeltreibende Volus und die sagenumwobenen Protheaner bzw. deren Hinterlassenschaften
+ erwachsene Welt voller Gewalt, Verrat, Rassismus, Xenophobie und Genoziden
+ epische Reaper-Geschichte um Massenportale, die Citadel, deren instandhaltenden Keeper, die „Röhre“ und vielen Überraschungen
+ Ausrüstung ist auch tatsächlich am Charakter zu sehen
+ Helme können wahlweise ein- oder ausgeblendet werden
+ Charakter geht automatisch in Deckung wenn man sich an eine solche heranbewegt und kann auch aus dieser heraus feuern
+ bewaffnetes Mako-Panzerfahrzeug für schnellere Fortbewegung und Fahrzeugkämpfe auf Planetenoberflächen
+ unvergessliches Ende mit schwerwiegender Entscheidung
+ recht lange Spielzeit von etwa 50 Stunden ohne die vielen Nebenquests (die man ruhig auslassen kann)

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1997366416

NEGATIVES

- Auflösung max. 1280x768 (16:9) kann aber umgestellt werden: Dokumente>BioWare>Mass Effect>Config und dort die BIOEngine ini öffnen, und die Auflösung abändern:
StartupResolutionX=1920
StartupResolutionY=1080
- kein Steam Overlay und keine Screenshots (diese funktionieren nur wenn man Steam als Administrator ausführt [rechtsklick auf die Steam-Desktopverknüpfung])
- diverse Klongesichter
- Einschusslöcher verschwinden nach kurzer Zeit
- unbedeutende Beute mit der man überhäuft wird
- leere Planetenoberflächen
- wenig Abwechslung in den Umgebungen der Nebenmissionen (im Gegensatz zu den Hauptmissionen)
- Begleiter blockieren manchmal den Weg, was sogar dazu führen kann, dass sie einen in einer Ecke einkeilen, so dass man neuladen muss (ist mir 2x passiert)
- Begleiter-KI ist nicht besonders helle und merkt öfter nicht dass sie unmittelbar vor sich in die Deckung oder den Türrahmen schießt
- Kern-Rätsel
- Bug: Quasar-Quest kann nicht beendet werden, wenn man die Quasargeräte manipuliert

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1994927508

FAZIT

Das Action-Rollenspiel und Auftakt der Reaper-Triologie stammt aus dem Jahre 2008 (auf dem PC) und war seiner damaligen Zeit weit voraus.
Im Jahr 2183 ist man als Commander Shepard auf geheimer Mission für den Rat der Citadel. Dafür steht ein einzigartiges Experimentalraumschiff, die „SSV Normandy“ zur Verfügung. Als Spectre untersteht man keinem Gesetz und keiner Autorität außer dem Citadel-Rat.
Gespielt wird im Drei-Mann-Squad in der Third-Person-Perspektive, während die beiden Begleiter von der KI gesteuert werden, wobei man diesen aber jederzeit Befehle erteilen kann und volle Kontrolle über deren Fähigkeiten und Ausrüstung hat.
Die soliden, jederzeit pausierbaren, Echtzeitkämpfe machen stets Spaß und werden von den filmartig inszenierten Dialogen noch übertroffen. Dabei werden statt kompletter Dialogzeilen lediglich Stichwörter benutzt, was die Unterhaltungen sehr flüssig gestaltet. Auch lohnt es sich hin und wieder die eigenen Begleiter auf der Normandy anzusprechen.
In der Ausgestaltung des Hintergrunds steckt viel Liebe zum Detail, was diesen sehr glaubhaft und lebendig macht. Man merkt dass es mehr als genug Lore für eine Trilogie gibt.
Nachdem ich Mass Effekt 1 damals bei Release gespielt hatte, wollte ich es eigentlich nur nochmal kurz für ein noch fehlendes Review anspielen. Dieses Meisterwerk hat mich aber direkt bei Spielbeginn wieder so sehr gepackt, dass ich es einfach, nach so langer Zeit, erneut durchspielen wollte.
Dieses Spiel des Jahres 2008 ist einfach jedem klar zu empfehlen und erhält von mir natürlich einen Daumen nach oben.

Wenn ihr an weiteren Reviews von mir interessiert seid, dann folgt meiner Gruppe.
Weiterlesen
1176 Produkte im Account
508 Reviews
Empfohlen
5538 Std. insgesamt
Verfasst: 24.05.20 21:32
[h1]Gut oder Böse? [/h1]

Diese Wahl triffst du!

Gameplay
In „Mass Effect“ steuern wir in der dritten Person unseren Charakter durch die Gegend und werden dabei stets von zwei AI Mitgliedern aus unserem Trupp begleitet. Dabei verfügt jede Figur über eigene Klassen, deren Fähigkeiten wir im und außerhalb des Kampfes nutzen können. In der Schlacht können wir das Spiel jederzeit verlangsamen und Fähigkeiten ausführen bzw. ausführen lassen oder Befehle an die Kameraden geben. Zweiteres ist im ersten Teil allerdings noch etwas umständlich. Wenn wir gerade mal nicht der Hauptmission hinterher jagen, besuchen wir Stationen, reden mit vielen Leuten oder fahren mit unserem Fahrzeug auf Planetenoberflächen herum, wobei das langfristig etwas nervig werden kann und daher auch in späteren Teilen auch ersetzt wurde. Der erste Teil ist zudem auch wesentlich RPG-lastiger, was das Kampfsystem angeht. Waffen können gefunden und für jedes Mitglied einzelnt ausgerüstet werden. Manchen Leuten hat das sehr gut gefallen, ich empfand es als langatmig für jedes Teammitglied mehrere Waffen durchzugehen.

Story
In einer fernen Zukunft ist die Menschheit noch relativ frisch der interstellaren Gemeinschaft beigetreten und muss sich dort noch einleben. Die verschiedenen Spezies haben einen gemeinsamen Rat, vor dem sich unser männlicher oder weiblicher Hauptcharakter „Sheppard“ beweisen muss. Denn Elitesoldat Sheppard hat die Chance, der erste menschliche „Spectre“ des Rates zu werden. „Spectre“ stehen über dem gewöhnlichen Gesetz, arbeiten in heiklen Operationen und müssen sich nur vor dem Citadelrat verantworten. Doch schon während der Prüfung stoßen wir auf einen Widersacher, der Böses im Schilde führt und ein seltsames Interesse an der alten Technologie der längst ausgestorbenen „Protheaner“ hat.
Mit dem ersten Teil der Reihe wird hier ein Grundstein für viele Entscheidungen gelegt, die sich durch alle drei Spiele ziehen werden. Grundsätzlich wird in den Dialogen zwischen abtrünnigen und heldenhaften Dialogoptionen unterschieden. Der Spieler kann sich also hier entscheiden, ob er sauber oder unfair spielen möchte, wobei es langfristig aber auf dasselbe Ergebnis hinausläuft. Die Dialoge und die Charaktere, gerade die eigene Crew, sind wirklich mit Persönlichkeit geladen und man fühlt sich mit seinen Leuten schon verbunden. Da hilft natürlich auch die Möglichkeit, dass man manche Teammitglieder im Laufe des Spiels wirklich verlieren kann und gleichzeitig auch eine Romanze mit einer Person anfangen kann. Es fühlt sich eben absolut wie ein RPG an und die Figuren sind lebendig.

Grafik/Sound
Zum Release von 2008 sah das Spiel durchaus gut aus. Aber natürlich ist es mittlerweile nicht mehr so schön. Aber genau dafür gibt es eine tolle Mod namens A Lot of Textures, die sehr viele Texturen auffrischt. Die Mod hat dabei nicht nur ein eigenes Setup, sondern man kann auch mehrere getestete Mods dazu installieren. So kann man obendrein die Charaktere, die Haare und sogar die Videosequenzen kräftig auffrischen. Das ist wirklich ein tolles Projekt und sieht einfach super aus!
Soundtechnisch bietet das Spiel insbesondere wundervolle und epische Melodien, gerade bei Ansprachen unseres Charakters an die Crew. Die deutsche Synchronsation schlägt zwar nicht die Englische, macht hier aber dennoch eine gute Arbeit. Allerdings fällt die falsche Aussprache von vielen Eigennamen etwas auf.

DLCs
Für den ersten Teil gibt es zwei DLCs, die kleinere Geschichten anfügen. Diese sind kostenlos, jedoch nicht in der Steamversion enthalten. Daher kann man sie hier einfach herunterladen und nachträglich installieren.

Fazit
„Mass Effect“ ist der Auftakt zu einer großartigen Spielereihe. Die Geschichte ist spannend, zu den Figuren baut man eine Beziehung auf und die ganze Spielwelt steckt voller Details, was mich regelrecht in dieses Universum gezogen hat. Im ersten Teil empfand ich jedoch das Kampfsystem noch nicht perfekt und man merkt an vielen Stellen, dass es noch ein wenig in den Kinderschuhen steckte. „Bioware“ ist großartig darin, spannende Welten zu gestalten und die „Mass Effect“-Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingen unter all den Spielen, die ich je in meinem Leben gespielt habe. Gerade mit den Grafikupdates lohnt sich der Kauf hier auch trotz des Alters. Freunde von RPGs sollten sich diesen Titel wirklich nicht entgehen lassen!



Bist du eher der Held oder der Abtrünnige? Weitere Dialogoptionen und Reviews findest du dafür in meiner Steamgruppe, wo ich meine Reviews als Kurator verfasse!
Weiterlesen
43 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
2300 Std. insgesamt
Verfasst: 15.11.20 13:16
Ich habe alle Teile mehrmals durchgespielt und es ist eines der besten Spiele überhaupt (das ganze Franchise), warum das so ist? Es war damals etwas neues und das ganze Setting und die Charaktere, sowie die Story sind überragend. Der erste Teil ist allerdings der schlechteste meiner Meinung nach, der 2. der beste, der dritte ist okay und Andromeda ist absoluter Müll.
Weiterlesen
42 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
2565 Std. insgesamt
Verfasst: 17.11.20 16:42
bombe
Weiterlesen

Meinungen

03.04.10 00:19
Overthon
Zuletzt online: 03.01.14 00:41
also ich würd meine wertung glatt auf 90 hochsetzen, das beste meiner wenigen rollenspiele das ich bisher gespielt habe und aller wahrscheinlichkeit durchzocken könnte ...
und gleich teil 2 hinterher !

manist das spannend und die entscheidungen die man treffen muss sich wirklich nachhaltig und emotional, echt ätzend ! *g* ich liebe dieses game !
31.03.10 22:32
Overthon
Zuletzt online: 03.01.14 00:41
hier gibts übrigends 2 DLC´s, der erste ist sogar kostenlos und zwar z.b. hier

http://www.gamestar.de/downloads/patch/rollenspiel/1947641/mass_effect_kollisionskurs.html

ca. 500 MB und 90 min Story Spielzeit gibts gratis, das 2te DLC kann man sich getrost sparen ...
kostet 5€ und bietet nix ...

"Wer jedoch epische Handlungsstränge, ausgefeilte Charaktere und Bioware-typische Dialog-Meisterwerke erwartet, wird von Pinnacle Station enttäuscht. In diesem Addon bekommt Commander Shepard eine Einladung auf die namensgebende Raumstation. Dort messen sich die besten Recken des Universums in Holo-Missionen und kämpfen um einen Platz auf den überall einsehbaren Ranglisten. "
31.03.10 01:18
Overthon
Zuletzt online: 03.01.14 00:41
tolles spiel, macht wirklich spaß, auch wenn es anfangs viel zu lesen und wenig action gibt, das fand ich an The Witcher z.b. besser ...

aber allein das Szenario ist schon einen Blick wert und unglaublich fesselnd, endlich mal ein Rollenspiel ohne Zwerge und Orc, und das wo ich eigentlich kein Rollenspiel Fan bin
Mass Effect
Rating auf Steam Sehr positiv
94.3% 9017 545

Steam

Steam DB
Onlinee
Server
Heute 00:17
Update
94.3%
Rating
134
In-Game

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release:06.06.2008 Genre:Rollenspiel Entwickler:BioWare Publisher:Electronic Arts Engine:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Tags

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Spiel-Addons

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:66 Erstellt:24.07.16 21:00 (LidoKain) Bearbeitet: (nilius) Betrachtet:12205 GameApp v3.0 by nilius