Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
14,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 04.05.2012
Zum Shop
Preise Update 29.04.20

Über das Spiel

Nach PATRIZIER hauchen Kalypso Media und Gaming Minds nun auch PORT ROYALE neues Leben ein. Die bekannte Marke wird im zweiten Quartal 2012 mit PORT ROYALE 3 auf dem PC und zum ersten Mal überhaupt auch auf Next-Generation-Konsolen fortgesetzt!

Im 17. Jahrhundert kämpfen die kolonialen Supermächte England, Spanien, Frankreich um die Vorherrschaft. Ihr Ziel ist es nun, zur einfluss- und erfolgreichsten Person der Karibik zu werden. Seien Sie ein Pirat oder ein Händler, kämpfen Sie gegen andere Schiffe, vermehren Sie Ihr Vermögen und spielen Sie gegen andere Mitspieler im umfangreichen Mehrspielermodus!

Features:
  • Forsetzung der beliebten Reihe erstmals auf PC und Next-Generation-Konsolen
  • Werden Sie Händler oder Pirat und arbeiten Sie sich zur erfolgreichsten Person der Karibik hoch
  • Erobern und plündern Sie Städte vom Land oder von der See aus
  • Umfangreicher Competitive-Mehrspielermodus
  • State-of-the-Art-3D-Grafik

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Steam Nutzer-Reviews

104 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
3054 Std. insgesamt
Verfasst: 28.12.19 15:36
Sehr entspantes Game :)
Weiterlesen
403 Produkte im Account
8 Reviews
Empfohlen
48322 Std. insgesamt
Verfasst: 15.12.19 09:42
aber muss man ehrlich viel zeit haben.Dann ist Errungenschaften schwer zu erreichen,aber das Spiel sehr interessant.Gute Game
Weiterlesen
50 Produkte im Account
3 Reviews
Empfohlen
874 Std. insgesamt
Verfasst: 31.10.19 20:17
Colles Spiel zum Zeitvertreiben, Crashed nur ab und zu mal beim laden :)
Weiterlesen
559 Produkte im Account
20 Reviews
Nicht Empfohlen
1756 Std. insgesamt
Verfasst: 09.02.17 23:28
Nach 30 Stunden Spielzeit habe ich nun die 4. der 8 Kampagnen fertig gemacht und damit auch schon genug von dem Spiel gesehen. Um es kurz zu machen: Port Royale 2 war einfach in (fast) allem was es getan hat besser als sein Nachfolger.



PR3 ist einfach nur eine „dumbed down“ Version von PR2. Bei den meisten Seeschlachten ist nun Auto-Pilot angesagt, einfach weil dieser so unheimlich gut funktioniert. Man könnte nun einwerfen, dass man ihn ja nicht benutzen muss und ja selbst kämpfen kann. Aber bei dem Kampfsystem? Nein, danke.

Will man sich nämlich doch einmal einmischen (weil man zum Beispiel Schiffe kapern will – die werden vom Autopiloten einfach nur versenkt) so fällt auf, dass das meiste noch immer in der Hand des Computers liegt. Es treten hier nämlich alle 3 (ja, es gibt nur mehr 3 und nicht 5) Geleitschiffe gleichzeitig an. Man selbst steuert davon allerdings nur eines und kann nur extrem rudimentäre Befehle an seine beiden anderen Schiffe geben. Mir ist schon klar, dass man in der Praxis eh nur eines genauer steuern kann, aber eine Stopp-Funktion und genauere Befehle wären schon sehr nett gewesen.

Und so passiert es halt, dass man, wenn man später im Spiel schon genug Schiffe hat, einfach mit dem Autopiloten über alles wegradiert. Hat man in PR2 mit einem voll ausgerüsteten Kampfkonvoi (z.B: 5 Kriegs-Galleonen) noch maximal 2, mit extrem viel Glück vielleicht 3 Militärkonvois ausschalten können, so sind es hier locker 20. Wobei es noch weit mehr sein können, denn man kann nun bis zu 50(!) Schiffe in einen Konvoi aufnehmen.

Auch Konvois, die nicht die eigenen sind, kann man nicht mehr auswählen um zu sehen wie viel sie geladen haben und aus welchen Schiffen sie bestehen. Man bekommt nur eine einzelne Zahl, die „Kampfkraft“ die aber mindestens bei der Hälfte aller Kämpfe willkürlich nach oben oder unten springt. Nicht dass es im späteren Verlauf etwas ausmacht da siehe oben.

Angriffe auf Städte sind auch viel einfacher. Es kann einem halt egal sein ob in einer Stadt ein einzelner oder 10 Militärkonvois stehen. Und das bisschen Taktik, dass man bei PR2 noch gebraucht hat, wurde einem hier auch genommen: Man kann seine Landgruppen überhaupt gar nicht mehr kontrollieren.

Also um es kurz zu machen: Jeder Aspekt des Kampfystems ist zu reinem Stat-Vergleich verkommen. Man muss also nur seine Schifflein in halbwegs taugliche Konvois zusammenfassen und man ist quasi unaufhaltbar. Und selbst da haben es die Entwickler geschafft schlechter als der Vorgänger zu sein. Denn sie haben die unheimlich intuitive Steuerung des 2. Teils einfach… verkompliziert. Warum? Warum die Umwege um den Hafenmeister? Das sind jeweils 4 Klicks mehr, was sich sehr schnell anhäuft wenn man 10 Konvois umstrukturieren will und ist einfach nur extrem nervig.



Ich muss ja gestehen, ich war in PR2 ja meistens ein Freibeuter, einfach weil es mir mehr zugesagt hat. Aber da hier das Kampfsystem mMn einfach nur kompletter Müll ist, habe ich mich am Handeln versucht. Und das ist… besser. Und mit „besser“ meine ich, besser als das Kampfsystem, aber keinesfalls besser als das Handeln in PR2.
Dabei ist es im Großen und Ganzen sogar das gleiche, nur dass es auf der einen Seite erneut verdummt wurde und ebenfalls einige Quality of Life Features weggelassen wurden die im vorigen Teil noch da waren: Man hat z.B: keinen Massen-„Verschiebe alles“-Button mehr und man muss sich auch nicht mehr um Dinge wie das Gewicht von Kanonen kümmern. Der Fairness halber muss ich aber schon sagen, dass es ein ganz großes, neues QoL-Feature gibt: Die vorgefertigten Optionen für Handelsrouten sind nun VIEL besser als im Vorgänger, was sehr gut für faule Leute (wie mich) ist. Im Endeffekt wird man sich aber eh erst wieder manuelle Handelsrouten erstellen, wenn man das meiste aus ihnen herausholen will, und da ist PR3 meiner Meinung nach wieder unnötig komplizierter als der 2. Teil.

Sogar Matrosen und Siedler sind nun auf einmal dasselbe und es gibt sie quasi nur noch (sofern man nicht spezielle DLC-Gebäude aufstellt) in den Gouverneurs-Städten, dort aber in Hülle und Fülle. Was erneut ein dumbing down des Vorgängers darstellt, denn in PR3 muss man einfach nur zwei oder drei Städte anfahren und schon hat man eine volle Mannschaft / genug Siedler für eines jeden Stadtbauers Wünsche. Ressourcenmanagement: Fehlanzeige.



Das Handeln ist also schlechter als im Vorgänger, das Kämpfen sogar viel schlechter, die Hälfte der Achievements lassen sich auch nicht unlocken und selbst die Grafik ist bestenfalls gleich gut wie beim Vorgänger! Anstelle der wunderschön gezeichneten (wenn auch etwas verpixelten, aber das sei einem Spiel aus 2004 verziehen) 2D-Sprites aus PR2 sind 3D Modelle getreten, die zwar OK aussehen, von denen man im Jahre 2012 aber doch etwas mehr erwarten könnte. Der Detaillgrad der Grafik blieb im Großen und Ganzen gleich, jedoch sind die Ladezeiten weit länger als im Vorgänger.

Gibt es dann überhaupt irgendetwas das positiv ist? Ja: Eigene Städte! Man bekommt eigene Städte nun viel einfacher (man kann sie nun auch für sich selbst annektieren) und auch nicht mehr nur durch Krieg sondern auch durch Handel (in PR2 ging das theoretisch auch, aber nur durch extrem seltene Missionen von Gouverneuren bei denen die Städte auch wieder in den Besitz einer anderen Nation gelangt sind und nicht in den eigenen). Weiters gibt es nun einige Optionen zum Stadt-Management, bei denen ich mich immer gefragt hatte warum es sie in PR2 nicht gibt, allem voran das errichten einer großen Werft mit der Option eigene Schiffe zu bauen.

Übrigens ist der Piraten-Modus für 2 Stunden auch ganz witzig. Allerdings auf die selbe Weise wie Cookie-Clicker für 2 Stunden ganz witzig ist: Nachdem man ein paar Schiffe gekapert hat, wartet man einfach nur noch, bzw. überfällt ein paar Städte um den Prozess etwas zu beschleunigen.



So, das war's von meiner Seite zu Port Royale 3: Pirates & Merchants. Ich kann wegen den oben genannten Gründen leider absolut keine Kaufempfehlung für dieses Spiel aussprechen. Wer dennoch mit dem Konzept liebäugelt, dem möchte ich gerne Port Royale 2 ans Herz legen und fürs Lesen dieser, doch sehr lang gewordenen, Review danken!
Weiterlesen
363 Produkte im Account
65 Reviews
Empfohlen
2969 Std. insgesamt
Verfasst: 07.07.15 21:19
Port Royale 3 ist momentan eine der besten Handelssimulationen im Handel. Zwar mit teils nur mittelmäßiger Technik überzeugt das Spiel mit seinen inneren Werten und der Detailgetreue, mit der das 17. Jahrhundert dargestellt wird. Ob Sie nun als Händler eher friedlich leben wollen oder als Pirat die Weltmeere unsicher machen, bleibt ebenfalls Ihnen überlassen.

Die Bedienung des Spiels geht dabei leicht von der Hand, die Möglichkeiten sind generell fast schon zu viele und die Komplexität wird Ihnen nach und nach bewusst und beigebracht. Wer sich richtig in ein Strategiespiel reinfuchsen will, der liegt bei „Port Royale 3“ auf jeden Fall richtig und sollte sich dieses Meisterwerk nicht entgehen lassen.


Pro und Contra

+ gutes Einführungssystem
+ zwei unterschiedliche Karrieren
+ 60 Städte zum Erkunden
+ vielschichtige Strategie
+ ausgeklügelter Warenkreislauf
+ 16 verschiedene Schiffstypen
+ Gut gemachte Einsteigervideos…
+ Kampagnen führen behutsam ins Spielkonzept ein…
+ Wesentliche Infos auf einen Blick
+ Sehr gut austarierter und stets nachvollziehbarer Warenhandel
+ Schatzsuche per Kartenschnipsel
+ Zwei Kampagnen neben dem freien Spiel sorgen für ein wenig Abwechslung
+ Schön animierte Seekarte
+ Schiffe optisch leicht unterscheidbar
+ Schöner Orchester-Soundtrack
+ Sprachausgabe auf gutem Märchenerzähler-Niveau
+ Siegbedingungen frei wählbar
+ Spiel über LAN und Internet möglich
+ Speicherfunktion

- Grafik auf der Seekarte hölzern
- Spieler muss sehr nah an Städte heranfahren, um sie zu entdecken
- zu schnell zu schwierig
- Inkonsistente Menüsteuerung
- Zu wenig Abwechslung im späteren Verlauf
- Kaum Unterschiede zum Vorgänger oder zu Patrizier 4
- Immer dieselben Missionen
- 3D-Stadtansichten zu simpel
- Bewohner zu karg
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Port Royale 3

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release04.05.2012 GenreStrategie Entwickler Gaming Minds Publisher Kalypso Media Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 1869 Erstellt 26.10.18 04:00 ( LidoKain ) Bearbeitet ( LidoKain ) Betrachtet 8633 GameApp v3.0 by nilius